Project Description

Kaunas„Soziale Marktwirtschaft für ein nachhaltiges Wachstum“ – unter dieser Überschrift stand der Vortrag, den EFE-Präsident Professor Dr. Wolfgang Schuster im März 2014 im litauischen Kaunas hielt. Der langjährige Stuttgarter Oberbürgermeister war eingeladen, den Hauptvortrag im Rahmen der internationalen akademischen Konferenz der Kolping University of Applied Sciences in Kaunas zu halten.

Intensiv befassten sich internationale Gäste, Professoren und Studierende auf dieser Tagung mit einem zentralen Spannungsfeld der globalisierten Wirtschaft: den Anforderungen des internationalen Marktes mit zunehmend schärfer werdenden Konkurrenzsituationen auf der einen Seite und der sozialen Verantwortung der Unternehmer auf der anderen Seite.

Professor Schuster stellte hierzu in seinem Vortrag klar: „Soziale Marktwirtschaft eröffnet faire Chancen für Jedermann, fördert sozialen Ausgleich und fordert verantwortlichen Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen. Deshalb sollten wir in der EU – angepasst in jedem Land – das Ziel einer sozialen Marktwirtschaft anstreben im Interesse einer nachhaltigen Entwicklung.“

Die noch junge, private Hochschule hatte dieses Thema bewusst gewählt. Im Studiengang Internationales Businessmanagement bildet sie Nachwuchskräfte für die Wirtschaft aus, die schon bald nach dem Ende des Studiums Verantwortung übernehmen werden. Der Hochschulleitung ist es dabei wichtig, die Studierenden intensiv auf diese Verantwortung vorzubereiten. Der akademische Tag leistete seinen Beitrag dazu.

Eine besonders angenehme Aufgabe wartete auf den EFE-Präsidenten dann am Ende der Veranstaltung. Als Ehrengast und Hauptredner des Tages fiel ihm die Aufgabe zu, den besonders engagierten Studierenden des letzten Semesters ihre Preise und die durch das Kolping-Bildungswerk Württemberg ausgelobten Kolping-Stipendien zu überreichen.